Andreas Wunsch GmbH
MENÜ EINBLENDEN

Schädlings Top 10, Platz 10: Ameisen

Rasenameise
(Tetramorium ceaspitum)

Fundort

- Ameisenstraßen ziehen von Nest zu zuckerhaltigen oder fleischhaltigen Waren

Auftreten

- ganzjährig
- Nester unter Steinen im Garten oder im Holz

Biologie und Merkmale

- Giftdrüse am Abdomen zum Beutefang oder zur Verteidigung
- Arbeiterinnen 2- 3,5 cm lang
- gelb- rot bis braun
- am Hinterleibsstiel zwei knotige Glieder
- im Juni bis August dunkelbraune, geflügelte männliche und weibliche Geschlechtstiere

Schäden

- Holzschäden
- Nahrungsmittel werden durch Keime verdorben
Paraoameise
(Monomorium pharaonis)

Fundort

- in warmen Räumen des Hauses
- mögen eiweißreiche oder süße Lebensmittel, Obst, Lagerung

Auftreten

- ganzjährig

Biologie und Merkmale

- bernsteingelb
- 1,5- 2 mm lange, flügellose Arbeiterinnen
- Koloniebildung (bis 1000)

Schäden

- durch Fraß werden Lebensmittel unansehnlich und durch Verbreitung von Bakterien verdorben
- in Krankenhäusern können sie zahlreiche Erreger verbreiten (Bakterien, Viren, Pilze) infektiöser Hospitalismus

« zurück zur Übersicht